Privatpilotenlizenz PPL(A)

 

Die Privatpilotenlizenz stellt als erste Lizenz den Grundstock für eine evtl. spätere weitere fliegerische Ausbildung dar und bildet das fliegerisches Fundament. Sie erhalten damit die Möglichkeit, einmotorige kolbengetriebene Luftfahrzeuge im nicht-gewerblichen Einsatz in allen EASA Mitgliedsstaaten zu operieren oder zu chartern. Ihre EASA PPL(A) Lizenz entspricht den Anforderungen der Internationalen Zivilen Luftfahrt Organisation (ICAO) und wird auch von ausländischen (nicht EASA) Staaten anerkannt. So ist z.B. eine einfache Umschreibung in eine FAA (USA) Lizenz möglich.

Die PPL(A) Ausbildung besteht aus dem folgenden theoretischen Umfang. Die theoretische Ausbildung wird bei uns als Fernlehrgang im Selbststudium angeboten. In diesem Fall müssen lediglich 10% der vorgeschriebenen Ausbildungszeit im Classroom Unterricht besucht werden.

 

Schauen wir uns einmal die Vorteile eines Fernlehrgangs an: 

 

• Individuelle Anpassung des Lernrhythmus an den persönlichen Rhythmus (mancher lernt lieber nachts, der andere früh morgens…)  

 

• Lehrgangsbeginn jederzeit (keine Wartezeiten)  

 

• Flexible Zeiteinteilung  

 

• Eigene Lerngeschwindigkeit kann genutzt werden (wird nicht gebremst / gehetzt durch andere)  

 

• Keine Unterbringungskosten (Lernen zu Hause)  

 

• Kein Wettbewerbsdruck („die anderen scheinen das schon verstanden zu haben / kommen schneller voran“)

 

 

Theoretische Ausbildung

Mindestens 100 Unterrichtsstunden in folgenden Fächern

  • Luftrecht
  • Allgemeine Luftfahrzeugkenntnisse
  • Flugleistung und Flugplanung
  • Menschliches Leistungsvermögen
  • Meteorologie
  • Navigation
  • Betriebliche Verfahren
  • Aerodynamik

 

Praxis-Ausbildung

Die Ausbildung erfolgt in drei Phasen:

Mit Phase 1 können Sie ein Flugzeug alleine im Platzrundenbereich fliegen. Mit Phase 2 erreichen Sie die Solo-Überlandreife nach bestandener Theorie-Prüfung. In Phase 3 werden Sie die praktische Prüfungsreife erlangen.

Vorgeschrieben sind mindestens 45 Flugstunden, die sich folgendermaßen aufteilen:

  • Mindestens 25 Stunden mit Lehrer
  • Mindestens 10 Stunden Solo unter Aufsicht des Lehrers
  • Mindestens 5 Stunden Überlandflug
  • Maximal 5 Stunden Training in einem Simulator (FNPT II)

 

Die praktische Ausbildung erfolgt auf einem bewährten Ausbildungsklassiker,

unserer Cessna C150L.

 

ARE YOU READY?

 

Beratungsgespräch erwünscht?

Wir stehen Ihnen jederzeit gerne für ein individuelles Gespräch zur Verfügung!

 

PPL Ausbildungsprogramm Austro Control
Nach diesem Programm bilden wir Sie zum Privatpiloten aus.
PPL Ausbildungsprogramm.pdf
PDF-Dokument [619.3 KB]
Preisliste PPL (A)
Carnuntum Pilots Preisliste_01_2021.pdf
PDF-Dokument [506.7 KB]
Anfrageformular für alle Ausbildungen
Anfrageformular Ausbildung.pdf
PDF-Dokument [135.7 KB]
Druckversion Druckversion | Sitemap
Copyright © Carnuntum Pilots Flugsportverein